"Grüaß God" - Willkommen in Osterwind

Zwischen den grünen Hügeln der schönen Hallertau kann man noch Orte kennen lernen, die ihre rustikale Herzlichkeit, ihre Gastfreundschaft und die so typisch bayerische Gemütlichkeit in Zeiten von Laptop und Lederhosen noch nicht verloren haben. Landleben bedeutet hier eine familiäre Athmosphäre,

Zusammenhalt und eine enge Bindung an die Natur. Man erfreut sich an den

einfachen Dingen des Lebens, wie einer Maß Bier an einem heißen Sommertag

oder an den ersten Schwalben im Frühling. Bodenständig, traditionell aber auch

weltoffen und modern geben sich die Hallertauer.

Ihr grünes Gold, das sich an langen Stangen in den weiß-blauen Himmel windet,

das Getreide das auf den goldenen Feldern wächst  und die Nutztiere sind das,

wovon man hier lebt.

 

Der Hallertauer Bauernhof Osterwind besteht

seit mehr als 700 Jahren, schaut also auf eine lange Geschichte und hat sich seit 1987 dem biologischen Anbau und der artgerechten Haltung von Tieren verschrieben.

Der Landstrich rund um den Hof hat viele Gesichter: Seien es nur die Jahreszeiten, die im Herbst mit mystischem Nebel die Hofgespenster oder in den winterlichen Rauhnächten alte Bräuche zum Leben erwecken lassen, im Frühling für jede Farbe des Regenbogens eine Blume wachsen lassen oder die uns im Sommer warme Nächte mit Sternenhimmel, Heuduft und Grillenzirpen schenken. Wie ein Fels in der Brandung der Zeit liegt unser Hof Osterwind da, das Alte bewahrend und sich dem Fortschritt öffnend.

 

Besuchen Sie ein kleines Fleckchen Erde voller Kindheitsträume und harmonischem Landleben. Stöbern Sie in unserem kleinen Bilderbuch der Idylle oder nutzen Sie die Angebote in unserer schönen Heimat.

 

 

"Unsere Hymne ist der Wind, der rauscht über Wiesen und Felder,

 

unsere Kathedralen sind die hohen Nadelwälder,

 

unsere Flagge ist der endlose Himmel, so blau und weiß,

 

unsere Symphonie der Gesang der Schwalben ganz leis´,

 

unser Gold ist das Stroh und der Weizen,

 

unsere Feste feiern die Jahreszeiten."